Mehr als 150.000 Behördengänge im Jahr weniger

Die Stadt Hamburg unterstützt alle Eltern, die ihr Kind in einer Kita betreuen lassen, durch einen neuen Onlinedienst. Dieser ermöglicht die Antragstellung für Kita-Gutscheine ab sofort online. Auch entsprechende Nachweise können auf diesem Weg hochgeladen werden.

 

Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard: „Egal ob unterwegs in der Bahn, oder bequem von zu Hause aus – Kita-Gutscheine können jetzt komplett online beantragt werden. Das ist eine tolle Nachricht für alle Eltern, die sich so die jährlichen Behördengänge sparen und mehr Zeit für das haben, was wirklich wichtig ist.“

Unter www.hamburg.de/kita-gutschein finden Eltern den Link zur Online-Antragstellung. Die erforderlichen Daten sind in wenigen Minuten eingetragen und werden sicher an das zuständige Bezirksamt übermittelt.

Der Gutschein kann anschließend innerhalb von zwei Monaten in jeder der über 1.100 Kitas eingelöst werden, die am Kita-Gutschein-System teilnehmen. Erforderliche Nachweise können ebenfalls online eingereicht werden. Jedes Kind in Hamburg, das noch nicht eingeschult ist, hat ab dem ersten Geburtstag einen Rechtsanspruch auf täglich fünf Stunden Kita-Betreuung inklusive Mittagessen. Das Gutschein-System sorgt dafür, dass Hamburger Familien eine Kindertagesbetreuung bekommen, die zu ihren Bedürfnissen passt.  Der Gutschein kann für bis zu zwölf Stunden tägliche Betreuung online beantragt werden.

Wichtig: Der Antrag sollte drei bis sechs Monate vor dem geplanten Betreuungsbeginn gestellt werden.

Das neue digitale Verfahren haben die Bezirksämter Hamburg-Nord und Wandsbek gemeinsam mit der Sozialbehörde und dem Amt für IT und Digitalisierung entwickelt. Die Online-Antragstellung für die fünfstündige Kita-Betreuung war bereits seit Anfang des vergangenen Jahres möglich.

Allgemeine Informationen zum Kita-Gutscheinsystem

In Hamburg wurden im vergangenen Jahr insgesamt 150.860 Anträge auf Kita-Gutscheine gestellt. Davon entfielen auf die beitragspflichtigen Leistungen 93.446 Kinder und auf die beitragsbefreiten Leistungen 57.414 Kinder.  Die Kita rechnet die Kosten direkt mit der Stadt ab – Eltern zahlen bei mehr als fünf Stunden Betreuung nur einen Anteil an den Kosten, den sogenannten Elternbeitrag (Familieneigenanteil). Dieser lag bei den beitragspflichtigen Leistungen im Jahr 2019 bei rund 113 Euro monatlich.