In Lublin, einer Stadt in Zentralpolen, bietet das Hotel “Ilan” eine kostenlose Unterkunft für medizinisches Fachpersonal an. In 60 Zimmern finden unter anderem Ärzt und Krankenschwester Unterschlupf, die sich um ihre Familie sorgen. Da sie im Krankenhaus täglich dem COVID19 Virus ausgesetzt sind, möchten sie einer Übertragung an ihre Familien vorbeugen.

Das “Ilan” ist das einzige Hotel in der Stadt, welches  kostenlose Zimmer und Frühstück für Ärzte anbietet. “Wir sind froh, dass wir als Hotel und die örtliche jüdische Gemeinde die Gesundheitsversorgung in diesen schweren Zeiten unterstützen können.”, sagte Hotelmanagerin Agnieszka Kolibska in einem Interview mit der JTA.

Das Hotel befindet sich im Gebäude einer der ehemals größten Jeschiwas der Welt, die 1930 von Rabbi Meir Yehuda Shapiro gegründet wurde. Das Gebäude gehört heute der Organisation der Jüdischen Gemeinde Warschau.

An anderer Stelle in Warschau spendete das Jüdische Theater hundert genähte Masken an das Sozialhilfezentrum der Stadt. Jetzt bereitet es sich darauf vor, ein Paket davon an ein Waisenhaus in Warschau zu schicken.

In Polen gab es bisher  11.273 Fälle von COVID-19 und 524 Todesfälle.

 

Foto: www.hotelilan.pl