Ein Foto, das angeblich die einzige Synagoge in Beirut zeigt, zeigt geringfügige Schäden an der Inneneinrichtung des 95 Jahre alten Gebäudes, die durch eine Explosion in dieser Woche in der Stadt entstanden sein sollen.

Das Bild der Maghen-Abraham-Synagoge erschien am Donnerstag auf der Seite einer Facebook-Gruppe namens “Libanese Jewish Community Council”. Der Libanon hat keine organisierte jüdische Gemeinde und nur sehr wenige jüdische Einwohner, wenn überhaupt.

Mehr als 150 Menschen starben bei der Explosion, die nach ersten Angaben der Behörden in einem Lager für Ammoniumnitrat stattfand. Aber Präsident Michel Aoun sagte am Freitag, dass auch die Möglichkeit einer “ausländischen Intervention” geprüft wird.

Die Explosion hat einige Gebäude ausgelöscht und Tausende weitere schwer beschädigt, so dass laut The Daily Star etwa 300.000 Menschen obdachlos wurden.

Das Foto zeigt einige Trümmer und Staub auf dem Boden der Synagoge und auf Plastikplanen, die die Kirchenbänke bedecken. Die Wände weisen keine Risse auf, und es ist nicht klar, ob die Glasfenster zerbrochen sind, aber die Rahmen scheinen an ihrem Platz zu sein.

Die Explosion ereignete sich am Dienstag etwa eine Meile westlich der Synagoge, die sich neben dem Regierungspalast Grand Serail befindet. Das Gebäude erlitt größeren Schaden, einschließlich Türen, die aus den Angeln gerissen wurden.

Erste Berichte in den sozialen Medien sprachen von schweren Schäden auch an der Synagoge, einige sagten sogar, sie sei zerstört worden.

Die Synagoge wurde im vergangenen Jahr nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wiedereröffnet.

 

 

 

©Maghen David Synagogue in Beirut, Lebanon in 2010. (Joseph Eid/AFP via Getty Images)