Wie in den vergangenen Jahren, verleiht das Auswärtige Amt in Kooperation mit der Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum den Shimon-Peres-Preis 2021 an zwei herausragende Initiativen, die sich für die zukünftige Ausgestaltung der deutsch-israelischen Beziehungen und für die Überbrückung gesellschaftlicher Herausforderungen, die für beide Länder relevant sind, eingesetzt haben. Die Jury ist besonders an innovativen Projekten interessiert, die junge Menschen für deutsch-israelische Zusammenarbeit begeistert haben.

Der Preis ist mit zweimal 10.000 Euro dotiert.

Bewerben können sich Individuen und Organisationen aus Deutschland und Israel, die innerhalb der letzten drei Jahre mit einem konkreten Projekt oder innerhalb eines laufenden Programms aktiv geworden sind. Die Mehrheit der Teilnehmenden des Projekts muss im Projektzeitraum zwischen 18-45 Jahre alt gewesen sein. Die Jury sucht insbesondere nach Initiativen, die konkrete und nachhaltige Ergebnisse vorweisen können und die an die Werte, für die Shimon Peres steht, anknüpfen.

Regierungsmitarbeiter*innen und Projekte, die ausschließlich von Ministerien oder Regierungsstellen durchgeführt wurden, sind von einer Teilnahme ausgeschlossen.

Bewerbung

Bewerbungen für den Shimon-Peres-Preis 2021 werden ausschließlich online angenommen. Bitte bewerben Sie sich mit dem Online Formular auf Englisch.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. März 2021. 

Sofern die Pandemie es zulässt, findet die Preisverleihung im Herbst 2021 in Berlin statt. Die Preisträger*innen werden voraussichtlich im Juli informiert.