Breaking News

Lag Ba’Omer

Lesezeit: < 1 Minuten

Lag ba’Omer ist ein jüdisches Fest, der am 33. Tag des Omer-Zählens zwischen Pessach und Schawuot begangen wird und jeweils auf den 18. Ijar fällt. Lag (ל״ג) steht hier für 33, zusammengesetzt aus Lamed (30) und Gimel (3).

Lag BaOmer, der 33. Tag von Omer, feiert die Jahrzeit von Rabbi Schimon Bar Jochai. Er war der Erste, der die mystischen Aspekte der Tora – die Kabbala – öffentlich verkündete, und er schrieb auch den Sohar, das grundlegende Werk zur Kabbala.

 

Dreiunddreißigster Tag der 49-tägigen Omer-Zeit.

In den Trauertagen der Omer-Zeit ist Lag ba’Omer ein Tag der Freude, an dem man feiert und zu Ausflügen aufbricht. Auch Hochzeiten und anderere freudige Anlässe sind erlaubt. Ansonsten verbietet das Judentum dies während der Omerzeit.  Nach der Tradition hörte am 33. Tag der Omerzeit eine Seuche unter den Schülern des Rabbi Akiwa auf.

 

Lag ba'Omer

Armin Levy

Gründer und Chefredakteur von Raawi Verlag