Breaking News

Jüdische Feiertage

Wegweiser für das Laubhüttenfest

SUKKOT Als unsere Vorväter die Wüste Sinai vor ihrem Eintritt in das Land Israel durchquerten, umringten und überschwebten sie die wundervollen Wolken der Herrlichkeit und schirmten sie von allen Gefahren und Unannehmlichkeiten der Wüste ab. Seither gedenken wir G-ttes Güte und beteuern erneut unser Vertrauen in Seine Fürsorge, indem wir während des im Herbst stattfindenden […]

Read More

Sukkot 5783

Das Laubhüttenfest, eines der drei Wallfahrtsfeste, Schalosch Regalim (Pessach, Schawu’ot und Sukkot). Sukkot ist ein fröhliches, optimistisches Fest, das sieben Tage lang gefeiert wird. In der Exodusgeschichte im 3. Buch Mose schreibt G‘tt seinem Volk den Aufenthalt in Laubhütten vor: „Sieben Tage sollt ihr in Laubhütten wohnen, […] damit künftige Generationen erfahren, dass ich die […]

Read More
Jom Kippur

Jom Kippur: Versöhnungstag

HINTERGRÜNDE VON KOL NIDREJ  Die Melodien machen uns ein Wenig nostalgisch, melancholisch. Die Ausstattung, der weiße Parochet (der Vorhang vor dem Thoraschrank) und die weißen Kittel (Bekleidung) versetzen uns sofort in Stimmung. Da stehen wir dann wieder in der Synagoge, genauso wie in allen vorhergehenden Jahren. Wir sind ein Jährchen älter geworden. Aber wenn wir […]

Read More
Jom Kippur, Versöhnungstag, auch Jom haDin ‘Tag des Gerichts’

Jom Kippur 5783

Jom Kippur, Versöhnungstag, auch Jom haDin ‘Tag des Gerichts’; ist höchster jüdischer Festtag. An Jom Kippur, neun Tage nach Rosch haSchana, endet die Gedenk- und Bußzeit, die das jüdische Neujahrsfest eröffnet hat. An diesem Tag trägt Gott sein Urteil über die Menschen in das „Buch des Lebens“ ein, das nach dieser Bewährung geschlossen und versiegelt […]

Read More
Jom Kippur

Auf dem Weg zu Jom Kippur, dem großen Versöhnungstag

An Rosch HaSchana blasen wir das Schofar. Warum Rosch HaSchana der Tag der Prüfung ist, geht aus der Tora nicht eindeutig hervor.   Alle Jamim tovim haben historische Hintergründe Für alle unsere Jamim tovim gibt es historische Hintergründe. Wir feiern Pessach in Erinnerung an den Auszug aus Ägypten. Am Schawu’ot (dem Wochenfest) erhielten wir die […]

Read More
Rembrandt: „Der Engel verhindert die Opferung Isaaks“

Rosch HaSchana: Prüfungen Avrahams

An Rosch Haschana lesen wir über die verschiedenen Prüfungen Avrahams. Avraham hatte sein Gefühlsleben bereinigt und seine Emotionen im Griff. Er hatte ein gewaltiges gutes G“ttesfürchtigendes Herz. Im Augenblick, in dem G“tt ihn prüfte, wurde deutlich, was seine Gefühle in der Wirklichkeit bedeuteten. Durch einen Test werden die guten Gefühle sichtbar. Avraham unterzog sich 10 […]

Read More
Rosch HaSchana

ROSH HASCHANA: TAG DER UNGEWISSEN GEWISSHEIT

Reb Schmelke aus Nikolsburg und Reb Pinchas aus Frankfurt am Main fragten ihren geistigen Anführer Rebbe DovBer, den Magid aus Mezeritch, wie es möglich ist, G’ttfür die schlechten Dinge genauso zu danken wie für die guten Dinge, die uns Menschen widerfahren: „Die Rabbiner des Talmuds verpflichten uns, G’tt immer zu danken, sowohl für gute als […]

Read More
Schofarblasen

Die Regeln für das Schofarblasen

DIE HALACHA BEI TEKIAT SCHOFAR   als Einleitung: Teki’a = der langgestreckte Ton, Schewarim = drei kurze Tonfolgen (mit einer Zeitdauer eines jeden Tones von drei ganz kurzen Atemstöße) und Terua = neun ganz kurze Atemstöße. Diese letzten ganz kurzen Atemstöße sind die kleinste Zeiteinheit des Schofar-blasens. Im Prinzip soll man den SCHOFAR wie folgt […]

Read More
Rosch Haschana

Rosch Haschana ist nicht nur Äpfel mit Honig

Rosch Haschana ist nicht nur Äpfel mit Honig Ein Leitfaden für eine praktische Feier. Wann beginnt Rosch Haschana? In diesem Jahr beginnt Rosch Haschana am Sonntagabend, den 25. September. Montagabend (26. September) beginnt der zweite Tag von Rosch Haschana. Der Feiertag endet am Dienstagabend mit dem Erscheinen von drei Sternen.   Anzünden von Kerzen und […]

Read More