In einem Häftlingsblock in Auschwitz wurden bei Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten Utensilien, Werkzeuge und Lederreste gefunden.

Die Gegenstände seien im vergangenen Monat unter einem Schornstein im Block 17 des Stammlagers versteckt entdeckt worden, teilte der Österreichische Nationalfonds für Opfer des Nationalsozialismus gegenüber dem Nachrichtendienst AFP mit.

Die Generalsekretärin des Fonds, Hannah Lessing, teilte der AFP mit, dass die Objekte – Messer, Gabeln und Löffel, Scheren, Haken, Lederstücke und Teile von Schuhen – bedeuten könnten, dass die Häftlinge eine Flucht planten oder dass sie zum Überleben im NS-Lager verwendet wurden. Sie sind dem Museum Auschwitz-Birkenau zur Konservierung übergeben worden.

Noch immer tauchen gelegentlich Gegenstände auf, wenn an den Gebäuden in Auschwitz gearbeitet wird.