Breaking News

Ein Buch israelischer Islamforscher wurde in Abu Dhabi veröffentlicht

Lesezeit: 2 Minuten

Zum ersten Mal seit der Unterzeichnung des Abraham-Abkommens wurde in Abu Dhabi ein israelisches Forschungsbuch veröffentlicht.

Das größte öffentliche Forschungsinstitut der VAE, das Emirates Center for Strategic Studies and Research, hat das Buch “Zionism in Arab Discourse” von Prof. Uriya Shavit, Leiterin des Programms für religiöse Studien und des Kantor-Zentrums für das Studium des zeitgenössischen europäischen Judentums, beide an der Entin-Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Tel Aviv, und Dr. Ofir Winter, Forscher am Institut für nationale Sicherheitsstudien, veröffentlicht. Das auf Initiative des Ägypters Rami Abd el-Hai Kabil ins Arabische übersetzte Buch ist das erste hebräische Forschungsbuch, das in den Vereinigten Arabischen Emiraten veröffentlicht wird.

Das Buch wurde erstmals 2013 vom HaKibbutz HaMeuchad Publishing House auf Hebräisch und 2016 von der Manchester University Press auf Englisch veröffentlicht und hat großes Interesse geweckt. Seine Hauptthese ist, dass neben der Feindseligkeit gegenüber dem Zionismus und Israel eine ganze Reihe arabischer Denker seit dem Ende des 19. Jahrhunderts, darunter auch Mitglieder der Muslimbrüder, verschiedene Aspekte des zionistischen Unternehmens als Modelle betrachtet haben, die auch die arabische Welt übernehmen sollte.

In den arabischen Texten, die in dem Buch erwähnt werden, werden eine Reihe von zionistischen Qualitäten verherrlicht, wie die israelische Demokratie, die Persönlichkeiten von Herzl und Ben Gurion, die Stellung der Frau in der israelischen Gesellschaft, die Wiederbelebung der hebräischen Sprache, die Beziehungen zwischen Israel und der jüdischen Diaspora und die Errungenschaften der israelischen Wissenschaft und Akademia.

Seit der Gründung des Staates Israel wurden Dutzende von israelischen Büchern ins Arabische übersetzt, aber die meisten wurden ohne die Zustimmung des Autors oder ohne Copyright-Vereinbarungen veröffentlicht. Die Veröffentlichung des Buches von Prof. Shavit und Dr. Winter vor etwa zwei Wochen in Abu Dhabi erfolgte dagegen auf der Grundlage eines verbindlichen Urheberrechtsvertrags – ein Beweis für den herzlichen Frieden zwischen den beiden Ländern.

Prof. Shavit und Dr. Winter: “Im letzten Kapitel des Buches haben wir geschrieben, dass Israelis die von arabischen Denkern identifizierten Stärken zur Kenntnis nehmen können und sollten – zum Beispiel die weithin akzeptierte Vorstellung, dass Israels Demokratie und Rechtsstaatlichkeit als lobenswertes Modell dienen können. Wir sind sehr froh und stolz darauf, dass nun auch arabischsprachige Leser mit unserem Buch in Berührung kommen werden. In gewisser Weise bestätigt allein die Tatsache, dass es im Rahmen des Abraham-Abkommens übersetzt wurde, unsere These, dass die Haltung der arabischen Welt gegenüber Israel vielschichtiger ist, als gemeinhin angenommen wird.”

Sandra Borchert

Redaktion und Redaktionsleitung