Ein überzeugter Demokrat – Zum Tod von Hans-Jochen Vogel

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat am Sonntag mit tiefer Trauer die Nachricht vom Tod Hans-Jochen Vogels vernommen.

Hans-Jochen Vogel hat mit seinem überaus großen politischen Engagement, hohen ethischen Maßstäben und seinem unermüdlichen Eintreten für den Rechtsstaat die Geschichte der Bundesrepublik Deutschland geprägt. Er war ein überzeugter Demokrat und kämpfte gegen jede Form von Extremismus. 1993 gehörte er zu den Gründern des Vereins „Gegen Vergessen – Für Demokratie“, dessen Vorsitzender er mehr als sieben Jahre lang war. 2001 ehrte ihn der Zentralrat der Juden in Deutschland für seine Verdienste um die jüdische Gemeinschaft mit dem Leo-Baeck-Preis.

„In unserem Einsatz gegen Vorurteile und Antisemitismus war Hans-Jochen Vogel ein verlässlicher Partner“, erklärte der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster. „Immer wieder hat er dazu beigetragen, das öffentliche Bewusstsein für die Belange der jüdischen Gemeinschaft zu sensibilisieren. Das gute Zusammenleben von Juden und Nicht-Juden war ihm stets ein Herzensanliegen. Deutschland verliert mit Hans-Jochen Vogel eine herausragende Persönlichkeit.“

 

Berlin, 27. Juli 2020 / 6. Av 5780

 

© Foto: Imago