Lesezeit: 2 Minuten

Weit über 200 Vereine, Einrichtungen und Institutionen in mehr als 70 Hamburger Stadtteilen öffnen am Sonnabend, 28. August 2021 ihre Türen für Familien. Im Fokus stehen alle Themen, die den Familienalltag betreffen: Beratung und Unterstützung, Bildung und Betreuung, Spiel und Sport, Kunst und Kultur. Präsentiert werden die Angebote neben einigen stadtweiten Anbietern dort, wo die Familien zu Hause sind, in den Quartieren und Nachbarschaften.

Die Angebote sind so vielfältig wie das Familienleben selbst und reichen von offenen Türen vieler Einrichtungen über zahlreiche Mitmachaktionen für Kinder bis zum 100. Einsatz des Corona- Infomobils im Rahmen des Kulturfests am Bürgerhaus Bornheide: Dabei sind kleinere und größere Programmpunkte, selbstverständlich alle kostenlos und Corona- konform ausgestaltet. Vielerorts haben sich verschiedene Aktionspartner zusammengetan, um gemeinsam ein breites Angebot aufzustellen. Das gesamte Programm findet man auf www.hamburg.de/familientag

Auch das mobile Impfen kommt am Tag der Familien nicht zu kurz: in verschiedenen Stadtteilen gibt es entsprechende Angebote.

Senatorin Dr. Melanie Leonhard: „Am 28. August wollen wir mit dem Hamburger Tag der Familien zeigen, dass es in den Stadtteilen und Quartieren viele Anlaufstellen und Angebote gibt. In der Corona-Pandemie sind Familien besonders herausgefordert. Für Kinder ist es eine überaus lange Zeit in ihrer Entwicklung, die von Einschränkungen und begrenzten Entfaltungsmöglichkeiten geprägt ist. Umso wichtiger ist, dass es ein breites Angebot für Familien von staatlichen und freien Trägern gibt, sowohl in der Beratung und Unterstützung als auch in Bildung und Freizeit. Mit den vielfältigen, professionellen und engagierten Angeboten stehen sie den Familien zur Seite.“

Der Tag der Familien bietet zudem die Chance, bei vertrauten Institutionen endlich mal wieder persönlich vorbeizuschauen. Das neue dezentrale Konzept löst den bis 2019 in der  Hamburger Handelskammer veranstalteten Hamburger Familientag ab und wurde insbesondere in Kooperation mit den Bezirksämtern gemeinsam entwickelt. Familien können hiermit in ihrem Stadtteil genau zu der Einrichtung gehen, die sie interessiert. Sie bekommen alle Informationen, die sie brauchen, direkt vor Ort und vom direkten Ansprechpartner.

Nicht nur am Tag der Familien, sondern das ganze Jahr über gibt es Infos, Tipps & Hilfen für Hamburgs Familien und werdende Eltern direkt auf Instagram unter www.instagram.com/sozialbehoerde. Mit dem Kanal „ElternAhoi“ macht die Familien- und Sozialbehörde ein Angebot, in dem Informationen direkt für Eltern und Familien aufbereitet werden.

 

© Foto: FHH