Lesezeit: < 1 Minuten

Liebe Freunde,

dies ist bereits das zweite Jahr, in welchem die Hohen Feiertage in einem begrenzten Format stattfinden werden. Wir werden auf jedem möglichen Weg versuchen, die festliche Atmosphäre nicht einzuschränken, sondern sie einfach noch glücklicher und festlicher zu machen. Die herausfordernde Zeit, in der wir leben und was sie verursacht hat – das Corona-Virus– lehrt uns eine wichtige Lektion für das Leben: Jeder, egal welche Klasse und Alter, beeinflusst seine Umgebung.

Jeder Mensch hat eine Bedeutung und gleichzeitig eine Verantwortung, damit es uns allen als Gesellschaft besser geht.

So wünsche ich uns allen ein frohes und süßes neues Jahr, Ktiwa we Chatima Tova!

 

Rabbiner Shmuel Havlin

Rabbiner des Joseph-Carlebach-Bildungshauses

Jüdische Gemeinde in Hamburg KdöR