Vor der Synagoge in Hamburg wurde am Sonntagnachmittag offenbar ein jüdischer Student mit einer Schaufel attackiert. Nach Informationen von “Süddeutscher Zeitung”, NDR und WDR griff ein militärisch gekleideter Mann den Studenten mit einer Schaufel an und verletzte ihn dabei. Sicherheitskräften der Jüdischen Gemeinde Hamburg gelang es, einzugreifen, den Täter zu überwältigen und die Besucher der Synagoge in Sicherheit zu bringen. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Der Angriff erinnert an den Anschlag auf die Synagoge in Halle vor einem Jahr. An Yom Kippur versuchte der Rechtsextremist Stephan Baillet in die Synagoge einzudringen, um dort alle Anwesenden zu töten. Auch er war militärisch gekleidet.

Wir halten Sie weiter auf dem Laufenden.

 

© Synagoge an der Hohen Weide