(JTA) – Ein israelischer Mann, der bei der Rettung einer Beduinenfrau und ihren drei Kindern vor dem Ertrinken in einem See ertrunken ist, wird posthum mit einem Preis geehrt.

Präsident Reuven Rivlin wird die Civil Medal of Distinguished Service an die Frau und die Kinder von Michael Ben Zikri, 45, überreichen, der am Freitag starb, nachdem er in einen See bei Ashkelon gesprungen war, um vier Menschen zu helfen, die darum kämpften, sich über Wasser zu halten. Ben Zikri schaffte es, sie aus dem Wasser zu befreien, schaffte es aber nicht, sich selbst zu befreien.

Seine Leiche wurde später von einem Rettungsteam aus dem Wasser gezogen. Er wurde am Unfallort für tot erklärt.

Die Frau und ihre Kinder wurden am Sonntag aus dem Krankenhaus entlassen. In einem Interview mit dem öffentlich-rechtlichen Sender Kan nannte der Vater der Kinder Ben Zriki einen Helden.

Die Civil Medal of Distinguished Service ist eine neue Ehrung, mit der vorbildliches Verhalten in der israelischen Gesellschaft gewürdigt werden soll.