Breaking News

Niedersachsiches Verdienstkreuz Erster Klasse für Rabbiner Dr. Gábor Langyel

Lesezeit: < 1 Minuten

Hannover 17. November 2022
Ministerpräsident Stephan Weil hat das Verdienstkreuz Erster Klasse des Niedersächsischen Verdienstordens an Dr. Gábor Lengyel verliehen.

Mazal tov!

 

Seit 2016 ist Rabbiner Dr. Gábor Lengyel Senior-Rabbiner der Reformsynagoge der Jüdischen Gemeinde in Hamburg. | Foto: © Armin Levy

 

 

Mehr über Rabbiner Dr. Langyel

Seit 2016 ist Rabbiner Dr. Gábor Lengyel Senior-Rabbiner der  Reformsynagoge der Jüdischen Gemeinde in Hamburg.

Dr. Gábor Lengyel wurde 1941 als Sohn einer modern-orthodoxen jüdischen Familie in Budapest geboren. Sein jüdischer Name ist Jitzchak ben Baruch Mosche Ha’Lewi. Er überlebte die Shoah im Ghetto von Budapest. Seine Bar Mizwa feierte Dr. Lengyel in einer orthodoxen Budapester Synagoge.

Von 1956 bis 1965 lebte Dr. Lengyel in Jerusalem und in Tel Aviv und diente in der israelischen Verteidigungsarmee. 1965 kam Dr. Lengyel zum Studium der Ingenieurswissenschaften an die TU Braunschweig in Deutschland. Zwischen 1972 bis 2003 arbeitete er als Ingenieur in international tätigen Industrieunternehmen und ist seit 1978 im jüdischen Leben und im christlich-jüdischen Dialog in Niedersachsen aktiv.

Sein Rabbinats- und PhD-Studium absolvierte Dr. Lengyel im konservativen Landesrabbinerseminar in Budapest sowie am Abraham Geiger Kolleg, damals noch in Berlin.

 

 

Titelfoto: © Die Niedersächsische Landesregierung

Armin Levy

Gründer und Chefredakteur von Raawi Verlag