Lesezeit: < 1 Minuten

Rabbi Sheftel Neuberger war der Präsident des Ner Yisrael Rabbinical College in Baltimore. Er übernahm die Fackel von seinem legendären Vater, Rabbi Herman Neuberger, z “l, und führte die Yeshiva mit Würde und Anmut.
Aber Rav Sheftel war mehr als nur der Präsident einer illustren Institution. Er verstand und lebte vor, wie man ein großer Tora-Gelehrter sein kann und muss, während man gleichzeitig beherrscht, wie man in der Welt funktioniert. Gelehrt und doch bodenständig. Sehr spirituell und sehr normal. Das ist eine seltene Balance, die die Welt so dringend braucht.
Darüber hinaus hat er jedes Jahr unsere Seelen und unseren Geist gehoben, wenn er die Gebete an Rosch Haschana und Jom Kippur mit seiner schönen Stimme, seiner Bedeutungstiefe und seiner unverblümten Emotion leitete. Ich höre seine Stimme jedes Jahr während des Hohen Feiertags in meinen Gedanken und gerade diese Erinnerungen inspirieren mich zu konzentrierteren und verbundeneren Gebeten.
Möge seine Familie inmitten der Trauernden von Zion und Jerusalem getröstet werden.
Baruch Dayan Ha‘Emet

Foto: © Yeshiva Ner Israel