Breaking News

Judentum

ABTREIBUNG UND JUDENTUM

In der Parscha lesen wir von einer Frau, der es offenbar schwer fällt, die ehelichen Sitten zu respektieren. Manchmal kommt es vor, dass eine Frau durch Ehebruch schwanger wird. Unter solchen Umständen bitten die Menschen oft um eine Abtreibung. Dies ist ein großes Problem sowohl für das jüdische als auch für das noachidische Recht. In […]

Read More
Birkat Kohanim

BIRKAT KOHANIM

An den Festtagen wird der Priestersegen beim Morgen- und Mussafgebet deklamiert, wie in der Sidra von dieser Woche, Bamidbar 6:24-26, beschrieben wird. In Düsseldorf sagen wir den Priestersegen nur beim Mussafgebet. Im Talmud und in der Halacha werden viele Aspekte des Birkat-Kohanim, des Priestersegens, behandelt: DIE KOHANIM SIND VERPFLICHTET, ZU DUCHENEN (Duchenen bedeutet, den Priestersegen, […]

Read More
Nasso

ÖKONOMISCHE ASPEKTE AUS JÜDISCHER SICHT 

In der Parascha steht der Birkat Kohanim, der priesterliche Segen, dessen erster Satz lautet: “G’tt wird dich segnen und dich beschützen” (Num 6,24). Nach Raschibedeutet “G’tt wird dich segnen”, dass G’tt dafür sorgen wird, dass dein Besitz gesegnet wird. „G’tt wird dich beschützen” bedeutet: G’d wird dafür sorgen, dass dich keine Räuber überfallen und dir […]

Read More

Schawuot

Alles was du über Schawuot wissen möchtest: https://raawi.de/category/judentum/judische-feiertage/schawuot    

Read More
Bamidbar

BAMIDBAR: SIND DIE ZAHLEN NICHT EIN WENIG WIDERSPRÜCHLICH?

Wir lesen jetzt das vierte Buch der Tora, Numeri, was so viel wie Zahlen bedeutet. Sind Zahlen in der Tora so wichtig? Offensichtlich ja, denn wir werden ständig gezählt. Die Zählung scheint militärisch inspiriert zu sein Die Volkszählung in der Wüste scheint auf die Eroberung des Landes Kanaan ausgerichtet zu sein. Es sieht ein bisschen […]

Read More

Warum leben die Juden so verstreut auf der ganzen Welt?

Das jüdische Volk entstand jenseits der Grenzen Israels. Das jüdische Volk ist als ein Volk entstanden, ohne eine eigene Heimat zu haben. Dies ist keinem anderen Volk gelungen. Wir wurden ein Volk in Ägypten und bekamen unsere Verfassung, die Tora, in der Wüste. Vor genau 3334 Jahren wurden die mit Füßen getretenen Sklaven ein jüdisches […]

Read More
Schawuot

Respekt vor Lehrern und Dozenten: ein wichtiger Aspekt von Schawuot

In Sprüche der Väter (Pirkej Awot 6:3) steht: 6: 3. Wer ein Kapitel, eine Lehre, einen Vers oder ein Sprichwort oder sogar eine Letter von einem anderen lernt, muss ihm Tribut zollen. So finden wir David, König von Jisrael, der nur zwei Dinge von Achitophel gelernt hatte und nannte ihn deshalb seinen Lehrer, Freund und Vertrauten, […]

Read More
Schawuot

Schawuot: DIE STIMME VON BERG SINAI

In Sprüche der Väter (Pirkee Avot 6:2) sagt Rabbi Jehoschu’a ben Levi: Jeden Tag verkündet eine g´ttliche Stimme vom Berg Chorev laut: “Wehe den Kreaturen für die Missachtung der Tora”, denn jeder, der sich nicht mit der Tora befasst, wird als Ausgestoßener bezeichnet, wie gesagt: “Ein goldener Ring in der Nase eines Schweins ist eine […]

Read More

SICHERHEIT IM HAUS UND IN DER GEMEINSCHAFT: EIN VERSPRECHEN DER TORA

Während des letzten Schabbats haben wir gelesen (Wajikra/Levitikus 26): “Wenn ihr meine Gesetze befolgt und meine Gebote treu haltet, werde ich euch Regen zur rechten Zeit geben, so dass die Erde ihren Ertrag bringt….. ihr euer Brot essen und sicher in eurem Land leben könnt. Ich will Frieden im Lande geben, und ihr sollt unbesorgt […]

Read More
Oberrabbiner Raphael Evers

Jerusalemtag: Im Jahr 1967 wurde unsere Hauptstadt befreit

Am Sonntag, dem 29. Mai, feierten wir Jom Jeruschalajim. Ich erinnere mich an den Sechs-Tage-Krieg von 1967, als wäre es gestern gewesen. In diesem Jahr sollte ich Bar Mitzwa (volljährig) werden.  Mein Vater war auf einer Studienreise und konnte nicht zurückkommen, meine Mutter war ganz allein mit vielen kleinen Kindern und weinte ständig am Radio. […]

Read More