Breaking News

Netflix: Regina Jones, weltweit erste Rabbinerin

Lesezeit: < 1 Minuten

weltweit erste Rabbinerin
Im liberalen Judentum gibt es heute viele weibliche Rabbinerinnen, doch das ist eine recht junge Entwicklung. In den 1930er-Jahren schaffte es Regina Jonas in Berlin gegen große Widerstände, Rabbinerin zu werden. Sie wurde von den Nazis ermordet – und wäre von der Welt fast vergessen worden.

„Unser jüdisches Volk ist von Gott in die Geschichte gepflanzt worden als ein gesegnetes.
Von Gott ‚gesegnet‘ sein, heißt, wohin man tritt, in jeder Lebenslage, Segen, Güte, Treue spenden. Demut vor Gott, selbstlose hingebungsvolle Liebe zu seinen Geschöpfen erhalten die Welt. Diese Grundpfeiler der Welt zu errichten, war und ist Israels Aufgabe. Mann und Frau, Frau und Mann haben diese Pflicht in gleicher jüdischer Treue übernommen.“

Diese Sätze schreibt Regina Jonas am Ende ihres Lebens – im Konzentrationslager Theresienstadt.

Hier anschauen:
https://www.netflix.com/title/81471117