„Das ist nicht koscher“, das sagen wir manchmal, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Aber was ist koscher?

Koscher ist  die Bezeichnung für Speisen, die gemäß der jüdischen Speisegesetze zulässig sind. Das erstreckt sich einerseits auf die Art der Zubereitung bzw. Lagerung, andererseits auf die Speisen, die überhaupt erlaubt sind.

Speisen sind also koscher, wenn sie den Speisegesetzen entsprechen. Da das aber nicht immer so ganz einfach zu verstehen ist, versuchen wir es anhand dieser Grafik zu erklären.

 

©REWE