Breaking News

Jewish Community

Tu Bischwat – 15. Schwat: wieder ein Neujahr für die Natur

  Tu biSchwat higia – Chag la’ilanot Während es in Deutschland gegen Ende des Winters noch dunkel und kalt ist, stehen die ersten Bäume in Israel schon in Blüte. Überall sieht man die rosa und weißen Blüten der Mandelbäume, die andeuten, dass der Frühling sich nähert. Es ist Tu Bischwat, das Fest, an dem alle […]

Read More

Bo: Wer ist ein religiöser Mensch?

Wer ist ein religiöser Mensch? Das Jüdische Volk befand sich während der letzten drei Plagen immer noch in Ägypten und musste diese über sich ergehen lassen. Zum Ende starben alle Erstgeborenen von Ägypten, sowohl Mensch wie Tier. Nach diesem furchtbaren Geschehen drängt der Pharao bei Mosche und Aharon auf ein sofortiges Wegzug. Das Jüdische Volk […]

Read More

Wa’era: Die Hand G“ttes

„Der Pharao wird nicht auf Euch hören; dann werde ICH MEINE strafende Hand auf Ägypten niedergehen lassen“ (Schmot/Ex. 7:4)   Raschi erklärt, dass das Wort Hand, hier „Jad mamasch“, wortwörtlich als Hand, um ihn zu schlagen, übersetzt werden sollte. Raw Awigdor Bonchek fragt sich ab, wieso Raschi bis hier mit seiner Erklärung zum Wort Hand […]

Read More

Wa’era: VON IMITATION ZUR ENTFERNUNG

  „Die Bildschriftkundigen taten auch so mit ihren Zauberkünsten, aber die Läuse vertreiben, das konnten sie nicht, also blieben die Läuse auf Menschen und Tiere“ (Schmot/Ex. 8:14).   Ich übersetzte soeben „aber die Läuse vertreiben“. Aber im Hebräischen Text steht „lehotsi et hakinim“. Laut Raschi bedeutet das, dass Pharao’s Zauberer die Läuse nicht erschaffen konnten, […]

Read More

Schmot: WER HAT JEMALS EINE SEELE GESEHEN?

Im zweiten Buch der Tora, Exodus, entsteht das Jüdische Volk. Was ist der Zweck oder der Sinn des Jüdischen Volkes? Vieles von dem, was G“tt mit der Welt und mit der Menschheit bezweckte, können wir aus unserer „Neschomme“ (Seele) verstehen oder ihr entnehmen. Das Problem ist jedoch, dass noch nie jemand eine Neschomme gesehen hat. […]

Read More