Breaking News

Judentum auf Deutsch

Israel's Escape from Egypt (illustration from a Bible card published 1907 by the Providence Lithograph Company)

Paraschat Beschalach: Matsa, die Eile des Exodus

Mosche hatte seine weniger guten Eigenschaften sublimiert und sich auf geistiges Wachstum konzentriert Wären die Juden nur eine Sekunde länger in Ägypten geblieben, hätten sie sogar das bisschen an Spiritualität verloren, das ihnen noch geblieben war. Deshalb mussten sie Ägypten so schnell verlassen und hatten keine Zeit, ihren Teig aufgehen zu lassen. Das Chamets hat […]

Read More

Ma Nischtanna – Was macht diese Nacht anders als alle anderen Nächte?

Hier stellt ein Kind den Eltern vier Fragen. Der Seder beginnt mit den Fragen eines Kindes, denn der ganze Seder muss eine Antwort des Vaters auf seinen Sohn oder seine Tochter sein, wie das Gebot in der Tora sagt (Dewarim 6:20). Warum haben die Chachamim (Weisen) genau diese vier Fragen gewählt? Denn hier werden Mitzwot […]

Read More

Wajikra: Interaktion zwischen dem Menschen und HaSchem: Schöpfung und Heiligtum

Der Tempel als dankbare Gegenleistung für die Schöpfung Mischkan und Mikdasch Am Anfang des Buches Genesis, Bereschit, erschafft HaSchem (G“tt) das Universum. Dieses bildet die Ausgangsbasis für jede und gesamte menschliche Kreativität. Hier ist die Arena für die menschliche und tägliche, ungeweihte Arbeit (chol in Ivrit). Der größte Teil unseres Universums ist dazu bestimmt, unseren […]

Read More

Hagada-schel-Pessach: Heute noch Knechte, nächstes Jahr in Freiheit!

Oberrabbiner Yisroel Meir Lau erzählt von einem besonders Eindruck erweckenden Ereignis. Vor langer Zeit hatte er vor mehr als Tausend Soldaten einen Seder zu veranstalten. Rav Lau las den Teil Ha Lachma Anja – dieses ist das Brot des Elends – in Aramäisch vor und übersetzte ihn in Ivrit. Ein Sabre (ein geborener Israeli) stand […]

Read More

Parascha Para: Die rote Kuh

DIE ROTE KUH: „Ich kann das nicht erreichen! Ich kann das nicht verstehen“ Die rote Kuh ist seit vielen Jahrhunderten ein Rätsel, selbst für die größten Rabbiner und Philosophen. Von König Shelomo, sind diese drei Bücher vom Tanach – Kohelet, Prediger, Mischle, Sprichwörter und Schir Haschirim, Hohelied Salomos   Diese schrieb er und konnte jede […]

Read More

Mischpatim: Ist das Bestimmen des Staates über ausschließliche G“ttliche Werte wünschenswert?

Wir werden regelmäßig und andauernd mit der äußerst ausgewählten ernsthaften Empörung weltweit über das Verhalten von Israel konfrontiert. Gerade hat der ICC, der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag entschieden, Israel wegen (angeblicher) Kriegsverbrechen an zu klagen bzw. demnach zu gehen. Laut Jüdischen Nachrichtenquellen erfolgt nicht immer eine ehrliche Offenlegung von Tatsachen und Hintergründe. Dieses sind […]

Read More

Mischpatim: Engel „M“

HaShem sagt zu Israel (Schemot 23: 20-21): „Hier sende ich einen Engel zu dir, um dich auf dem Weg zu beschützen. Um dich an den Ort zu bringen, den ich für dich vorbereitet habe. Hüte dich vor ihm, höre auf seine Stimme und rebelliere nicht gegen ihn, denn er wird dir deine Sünden nicht vergeben […]

Read More

Zwei Haftaroth zu Parascha Mischpatim

Zu Parscha Mischpatim gibt es zwei Haftarot, die erste gilt für Schabbat Mischpatim, an dem auch Parscha Schekalim gelesen wird (diese Schabbat).   HAFTARA (II Könige 12:1-17) und Parscha Schekalim Die erste der Arba Paraschot ist Parscha Schekalim. Die Parscha Schekalim setzt sich aus den ersten sechs Psukim der Parascha Ki Tissa (Schmot/Exodus 30:11 – […]

Read More

Jitro: Unseren Eigenen Platz im Judentum finden

Jitro und seine 78.600 geistige Leiter (Jitro war der Schwiegervater von Mosche, ein Priester in Midian und kein Jude). In Jitro lesen wir über die Zehn Gebote. Diese sind Regeln, die beinahe alle insgesamt überwiegend weltweit als gute Lebensregeln für Jedermann akzeptiert sind. Genauso, wie unsere Gene überwiegend identisch sind, gibt es auch allgemeine Regeln, […]

Read More

Tu Bischwat – 15. Schwat: wieder ein Neujahr für die Natur

  Tu biSchwat higia – Chag la’ilanot Während es in Deutschland gegen Ende des Winters noch dunkel und kalt ist, stehen die ersten Bäume in Israel schon in Blüte. Überall sieht man die rosa und weißen Blüten der Mandelbäume, die andeuten, dass der Frühling sich nähert. Es ist Tu Bischwat, das Fest, an dem alle […]

Read More