Breaking News

juden

Pinchas: DAS JÜDISCHE ERBRECHT

Das Jüdische Erbrecht fußt auf die Schriftliche und die Mündliche Lehre, die beide auf dem Berg Sinai offenbart wurden und unzertrennlich mit einander verbunden sind. Das Jüdische Erbrecht steht in Numeri 27:8-11 beschrieben: „Wenn jemand sterben sollte während er keinen Sohn hat, dann sollst Du sein Erbgut (sein Erbe) auf seine Tochter übertragen lassen. Und […]

Read More

Lebende Legende: Peggy Parnass

“Lebende Legende” beleuchtet das Leben der versteckten Legenden aus unserer Nachbarschaft. In dieser Folge besuchen wir die Hamburger Legende Peggy Parnass. Mit einem Kindertransport nach Schweden gebracht, überlebte sie die Schoah. Peggy studierte in Stockholm, London, Hamburg und Paris. Seitdem sie vierzehn war, musste sie sich selbst ernähren. Sie arbeitete als Sprachlehrerin, Filmkritikerin, Kolumnistin und […]

Read More

Die sieben Punkte des Jüdischen Algorithmus

Ein Vortrag von Rabbi Lord Jonathan Sacks Sel.A. (Teil eines Vortrages, den Rabbi Sacks am 28.Dezember 2017 beim Olami Gipfel in London hielt, vor ca. 1.400 Studenten aus aller Welt) „Ich möchte Ihnen etwas von Shakespeare zitieren, dass mein Leben verändert hat. Es stammt aus „Was ihr wollt“ und trifft genau das, was es bedeutet Jude zu […]

Read More

Wajikra: Ruhe, Fokus und Sinnesreichtum

„G“tt rief Mosche und sprach zu ihm aus dem Zelt der Zusammenkunft“ (1:1) Mosche betrat den soeben errichteten Mischkan (Heiligtum) erst, nachdem er dazu von HaSchem (G“t) eingeladen wurde. Mosche hatte schwer am Heiligtum gearbeitet. Die Schechina, G“ttes Herrlichkeit hatte ins Heiligtum Einzug gehalten. Mosche fühlte sich dort intensiv zu hingezogen. Mosche wartete jedoch, sich […]

Read More

Wajikra: Unsere Reise durch die Glut, das Exil

Wajikra ist das dritte Buch der Tora. Wajikra ist das Buch der Opferungen und bespricht den gesamten Prozess bezüglich der Opferungen, d.h. was, wie und ab der Erbringung bis zur Ausführung. Alle Opfergaben wurden zu einem zentralen heiligen Ort gebracht, zum Mischkan, dem Tabernakel. –          Wajikra heißt auch Torat Kohanim – die Lehre der Priester. […]

Read More

Wajechi : Es gibt keine Zufälle

Die Jüdische Philosophie lehrt uns, dass G“tt sich mit dem Menschen persönlich befasst und eindeutig am Ruder bleibt. Sie lehrt uns auch, dass während es sicherlich Naturgesetze gibt, diese durch den andauernden Bezug zu G“tt und durch Seine Tätigkeit in Schach gehalten werden. Unterschied zwischen Zufall und Vorhersehung  Dieser Bezug ist und bleibt ein zwingender […]

Read More

wöchentlicher Toraabschnitt Wajischlach (Bereschit 32:4 – 36:43)

SICH FÜR ETWAS EINSETZEN:  DIE GRUNDLAGE UNSERER EXISTENZ Der ewige Kampf für Spiritualität und geistiges Wachstum „Ja’akow blieb allein zurück; ein Mann kämpfte mit ihm, bis der Morgen anbrach“ (32:24). die Essenz des Kampfes Die neuesten technischen Finessen ermöglichen uns oft ein sehr bequemes Leben. Unser luxuriöses Leben vermindert unsere Bereitschaft, uns für etwas ein […]

Read More

Rabbi Meir BaalHaness

Wer ist Rabbi Meir BaalHaness? Und warum spenden wir in seinem Namen für die Wohltätigkeit? Wie kommt es, dass in einer Zeit der Not einige den Brauch haben, Almosen für Israel zu geben (Zedaka von Rabbi Meir Baal Haness genannt) und zu beten: “G-tt von Rabbi Meir, antworte mir!   Wer ist Rabbin Meir und […]

Read More

Wöchentlicher Toraabschnitt | Bo ( Exodus 10:1–13:16 )

Die Ägypter erleiden die letzten drei der zehn Plagen: Ein Heuschreckenschwarm verzehrt alles Getreide. Auch kommt eine dicke, greifbare Dunkelheit über das Land, und die Erstgeborenen Ägypter sterben um Mitternacht am 15. des Monats Nissan.     G-tt gibt den Israeliten die erste Mizwa: Sie sollen einen Kalender erstellen, der auf der monatlichen Wiedergeburt des Mondes beruht. […]

Read More
error: Content is protected !!